Blutdruckmedikament und Hautkrebs

Hydrochlorothiazid(HCT)-haltige Arzneimittel werden häufig zur Behandlung von Bluthochdruck, kardialen, hepatischen und nephrogenen Ödemen oder chronischer Herzinsuffizienz eingesetzt. Zwei neue Studien haben einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von HCT und weißem Hautkrebs gezeigt.  Je nach Höhe der Gesamtdosis könnte sich laut den dänischen Studien das Risiko für Basaliome um das 1,3-Fache weiterlesen

Botox gegen Achselschweiß

Die Behandlung der Schweißdrüsen mit Botulinumtoxin A verringert erfolgreich das Schwitzen.    Es werden pro Achsel 25-50 Einheiten eingespritzt. Um die Schmerzen zu verringern tragen Sie 45 Minuten vor Behandlungsbeginn eine schmerzlindernde Creme auf.   Nach etwa einer Woche tritt die Wirkung ein und hält bis zu 7 Monate an, weiterlesen

DSGVO

Aufgrund der DSGVO weisen wir neuerlich daraufhin, daß wir keine Auskünfte per Mail erteilen dürfen. Ich danke für Ihr Verständnis. Ihr Hautarzt Dr. Dietmar Heiser

Neue Therapie der Neurodermitis

Mit der Zulassung von Dupilumab im Dezember 2017 steht nun erstmals ein Biologikum für die Behandlung der mittelschweren bis schweren Neurodermitis für Patienten ab 18 Jahren zur Verfügung. Bislang gab es nur wenige Alternativen wie Medikamente aus der Nierentransplantation. Die Substanz wird subkutan, alle 2 Wochen durch den Patienten selbst verabreicht.  Die herausragende weiterlesen

Schweißgebadet?

Auch in den Wintermonaten? Leiden Sie an übermäßigem Schwitzen der Achseln? An unangenehmen, sichtbaren, übelriechenden Schweißflecken? Hyperhidrosis axillaris, so der Fachausdruck, ist charakterisiert durch mindestens 6 Monate exzessives Schwitzen ohne bekannte Ursache und zusätzlich durch 2 der folgenden Faktoren: bilaterales und symmetrisches Schwitzen Beeinträchtigung der täglichen Aktivität Häufigkeit des Auftretens weiterlesen

Frauen erkennen schwarzen Hautkrebs häufiger!

Liebe Männer, wenn Ihre Frau Sie auf ein auffälliges Muttermal aufmerksam macht und Sie drängt zum Hautarzt zu gehen, TUN Sie das! Frauen erkennen schwarzen Hautkrebs häufiger als Männer. Ihr Hautarzt Dr. Dietmar Heiser Quelle: JAAD, https://www.aad.org/…/…/programs/skin-cancer-awareness-month Research has shown that women are NINE times more likely than men to weiterlesen

Eingewachsener Zehennagel oder Röhrennagel

Eingewachsene Zehennägel oder Röhrennägel können sehr schmerzhaft sein. Oft entwickeln sich die Beschwerden aufgrund zu enger Schuhe oder falscher Nagelpflege. In einigen Fällen kann ein Fußpfleger oder weites Schuhwerk Abhilfe leisten.  In fortgeschrittenem Stadium hilft oft nur die Operation. Hier hat sich die seitliche Nagelteilexcision als gute Methode erwiesen. Hierbei wird weiterlesen

Die Haut im Herbst

Mit den sinkenden Temperaturen hat die Haut besonders zu kämpfen. Die Durchblutung nimmt ab, da sich die Hautgefäße zusammenziehen. Damit ist der Transport von Nährstoffen, sowie auch von Abwehrzellen eingeschränkt. Zudem nimmt die Talgproduktion der Talgdrüsen der Haut ab. Bei extrem kalten Temperaturen kann es sogar dazu führen, daß gar kein weiterlesen

besonnen sonnen

Meiden Sie die Mittagssonne von 11.00 bis 14.00 Uhr. Geben Sie Ihrer Haut Zeit, sich an die Sonne zu gewöhnen. Tragen Sie in der Sonne immer sonnendichte Kleidung. Insbesondere Wassersportler sollten UV-abweisende Kleidung tragen. Verwenden Sie nur qualitativ hochwertigen Sonnenschutz mit Wirksamkeit im UVA und UVB Bereich. Der Sonnenschutzfaktor soll weiterlesen

cremen statt grämen: die 11er Regel

cremen statt grämen: die 11er Regel

Der Körper wird in 11 Regionen unterteilt. Tragen Sie pro Region 20-30 Minunten vor Sonnenexposition jene Menge an Sonnencreme auf, die auf Zeige- und Mittelfinger paßt (4 ml). Somit benötigen Sie ca. 40 ml Sonnencreme pro Erwachsenen. Die Kleidung idealerweise frühestens 8 Minuten nach dem Eincremen anziehen, damit die Sonnencreme weiterlesen