Neue Verstärkung im Team reinehautsache

Wir freuen uns über unsere neue tatkräftige Unterstützung in unserer Hautarztpraxis. Katrin Hörtnagl, diplomierte Gesunden- und Krankenschwester, hat viele Jahr an der Innsbrucker Hautklinik Patienten betreut und verstärkt seit Oktober unser Team.

Impfstoff gegen Gürtelrose

Die Gürtelrose ist eine häufige und oft schmerzhafte Haut- und Nervernerkrankung, die durch das Varicella-Zoster-Virus ausgelöst wird. Mit einem neu zugelassenen Impfstoff mit hoher Wirksamkeit können Sie sich vor einer Gürtelrose und damit vor den Folgebeschwerden schützen. Der Impfstoff Shingrix wurde in zwei großen Zulassungsstudien mit rund 30.000 Teilnehmern ab weiterlesen

Ästhetische Behandlungen

Liebe Patienten und Interessenten, einer ästhetischen Behandlung geht immer ein ausführliches Aufklärungsgespräch voraus.  Ich führe niemals Aufklärung und Behandlung am selben Tag durch. Es ist dabei unerheblich, ob eine gleiche Behandlung schon bei einem anderen Kollegen zuvor erfolgt ist. Danke für Ihr Verständnis. Ihr Hautarzt

Tarifsystem

Sehr geehrte Patienten, obwohl wir als Wahlarztordination keinen Vertrag zur Abrechnung der erbrachten Leistungen mit den Krankenkassen haben, sind wir dennoch bemüht, eine höchstmögliche Kostenerstattung für Sie zu erreichen. Aus diesem Grund stehen wir in engem Kontakt mit den Krankenkassen und haben unser Tarifsystem für Sie adaptiert, um Sie zu weiterlesen

Blutdruckmedikament und Hautkrebs

Hydrochlorothiazid(HCT)-haltige Arzneimittel werden häufig zur Behandlung von Bluthochdruck, kardialen, hepatischen und nephrogenen Ödemen oder chronischer Herzinsuffizienz eingesetzt. Zwei neue Studien haben einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von HCT und weißem Hautkrebs gezeigt.  Je nach Höhe der Gesamtdosis könnte sich laut den dänischen Studien das Risiko für Basaliome um das 1,3-Fache weiterlesen

Nervengift gegen Achselschweiß

Die Behandlung der Schweißdrüsen mit Botulinum toxin A verringert erfolgreich das Schwitzen.    Es werden pro Achsel 25-50 Einheiten eingespritzt. Um die Schmerzen zu verringern tragen Sie 45 Minuten vor Behandlungsbeginn eine schmerzlindernde Creme auf.   Nach etwa einer Woche tritt die Wirkung ein und hält bis zu 7 Monate weiterlesen

DSGVO

Aufgrund der DSGVO weisen wir neuerlich daraufhin, daß wir keine Auskünfte per Mail erteilen dürfen. Ich danke für Ihr Verständnis. Ihr Hautarzt Dr. Dietmar Heiser

Neue Therapie der Neurodermitis

Mit der Zulassung von Dupilumab im Dezember 2017 steht nun erstmals ein Biologikum für die Behandlung der mittelschweren bis schweren Neurodermitis für Patienten ab 18 Jahren zur Verfügung. Bislang gab es nur wenige Alternativen wie Medikamente aus der Nierentransplantation. Die Substanz wird subkutan, alle 2 Wochen durch den Patienten selbst verabreicht.  Die herausragende weiterlesen

Schweißgebadet?

Auch in den Wintermonaten? Leiden Sie an übermäßigem Schwitzen der Achseln? An unangenehmen, sichtbaren, übelriechenden Schweißflecken? Hyperhidrosis axillaris, so der Fachausdruck, ist charakterisiert durch mindestens 6 Monate exzessives Schwitzen ohne bekannte Ursache und zusätzlich durch 2 der folgenden Faktoren: bilaterales und symmetrisches Schwitzen Beeinträchtigung der täglichen Aktivität Häufigkeit des Auftretens weiterlesen

Frauen erkennen schwarzen Hautkrebs häufiger!

Liebe Männer, wenn Ihre Frau Sie auf ein auffälliges Muttermal aufmerksam macht und Sie drängt zum Hautarzt zu gehen, TUN Sie das! Frauen erkennen schwarzen Hautkrebs häufiger als Männer. Ihr Hautarzt Dr. Dietmar Heiser Quelle: JAAD, https://www.aad.org/…/…/programs/skin-cancer-awareness-month Research has shown that women are NINE times more likely than men to weiterlesen