Wirkungsweise von Peelings

Beim Peeling werden Hautschichten chemisch entfernt. Man unterscheidet zwischen oberflächlichen, mitteltiefen und tiefen Peelings.

Oberflächliche Peelingverfahren entfernen die oberste Hornschicht, mitteltiefe die gesamte Hornschicht und tiefe Peelings können die Hautschichten komplett abtragen.

Durch die kontrollierte Abtragung der Hautschichten kommt es zu einem starken Reiz zur Hauterneuerung, zur Hautstraffung und zur Verbesserung der Hautstruktur. 

 

Fruchtsäure-Peelings

Fruchtsäure-Peelings gehören zu den am häufigsten angewandten Peelings. Für rein kosmetische Peelings verwenden wir Glykolsäure. Obwohl stark wirkende Produkte nur in der Hautarztpraxis Verwendung finden, sind diese Peelings so sanft, daß Patienten während des gesamten Behandlungszeitraums keine Einschränkungen hinnehmen müssen. Leichte Unreinheiten verschwinden, müder und fahler Teint wird aufgefrischt und Poren verfeinert.

Eine Kombination aus Glykol und Salicylsäure findet bei starken Unreinheiten und Aknenarben Anwendung. Bei Akne wird zusätzlich die Entzündungs-hemmende Wirkung der Salicylsäure genutzt, um frische Akne-Läsionen besser abheilen zu lassen. Zudem wird die Neuentstehung von Mitessern verhindert, die Talgproduktion reguliert, kleine Närbchen geglättet und die Poren verfeinert. 

Eine Sitzung dauert etwa 30 Minuten. Nach der Behandlung können leichte Rötungen auftreten, die in der Regel innerhalb weniger Stunden abklingen. Sie müssen Ihre Haut während der kompletten Kur gut vor UV-Strahlen schützen, um Pigmentverschiebungen zu vermeiden.

Fruchtsäure-Peelings können regelmäßig von Oktober bis Ostern alle 2-4 Wochen durchgeführt werden.

 

 Peeling Behandlung pro Sitzung
Preise in € 
Wellness Glykol Peelingab 80,-
Glykol/Salicylsäure Peelingab 140,-
Peeling-Regionen: Gesicht, Dekolleté, Rücken, Handrücken
INFO: Behandlungen finden nur nach eingehender medizinischer Untersuchung und Aufklärung statt. Niemals am gleichen Tag. Peeling wird von Oktober bis Ostern angeboten